Gute Nacht Wien !

Was für ein Schlachtfeld habt ihr hinterlassen? Es stinkt nach Bier, der Fotograben ist voller Becher und die Secus kleben immer noch am Boden fest. Was für eine Becherschlacht!

 

Unsere Fotografen bedanken sich gaaanz herzlich…und wollen das nächste Mal mit einem Taucheranzug in den Graben 

 

Auf der Bühne ging es heute aber auch ab. Was macht denn der Philipp beim ersten Song plötzlich an Jonas Mikro? Offenbar hat er das Mikro verwechselt und singt den Beginn mal locker am falschen Mirko, während sich Jonas in der Mitte kaputtlacht.

 

Nicht zum Lachen fand die Feuereffekte offenbar einer der Secus im Graben. Als er im Augenwinkel Feuer sieht, geht extrem erschrocken in Deckung – und darf sich dann den Spot seiner lachenden Kollegen anhören.

 

Apropos Feuer…verdammt war das heiß heute. Die Jungs haben geschwitzt wie Sau, da hilft auch nix, mal locker das Shirt durchzuwedeln. Mal schauen, wer von der Crew die Shirts heute ins Gesicht bekommt 

 

Das Gespräch des Tages findet natürlich vor den Zugaben statt, als die Jungs kurz hinter der Bühne Luft holen und sich über den Mikro-Vorfall kaputt lachen. Jonas: „Ich stand einfach nur da und fragte mich: Wohin laufen sie denn?“ Philipp: „Ich habe das erste Mikro nicht gesehen und für mich war deshalb Jonas sein Mikro das zweite.“ Fazit von Föhre: „Das ist eben live“. Richtig!

 

Bis morgen in München

 

Euer Enrico