Guten Nachmittag München

 

Blog ´n´ Roll!!!

 

Jo mei, das wird’s a mords Gaudi heute Abend. Die Stimmung ist prächtig, die Bäuche bis zum Rand gefüllt, denn unsere vier Südtiroler waren heuten Mittag auf Einladung im Hard Rock Cafe München. Da gab es nicht nur jede Menge Rock-Historie (u.a. die Gitarre von Slash), sondern auch was leckeres zum Futtern. Burger, Steaks, Chicken Wings (kein LAMM heute, gell Philipp?) und für Philipp einen Teller voller Spare Ribs, den er in weniger als fünf Minuten komplett verputzt.

 

Doch wer glaubt, dass so ein Essen für Müdigkeit sorgt, der kennt unsere Jungs nicht. Sie haben mal eben sich das iPad des Hard Rock Cafes geschnappt und eine Playlist für die Jukebox erstellt. Leider war Pantera nicht erlaubt um diese frühe Uhrzeit? WTF? Dafür Social Distortion und Dropkick Murphys. Läuft!

 

Das lief sogar so prächtig, dass Philipp vor dem Hard Rock Cafe die umliegenden Häuser mit Frei.Wild-Aufklebern verschönern musste – alles unter dem wachsamen Auge der Polizei. Aber hey, auch die können offenbar Rock ´n´ Roll.

 

Schnell zurück zum Soundcheck. Mit vollen Bäuchlein musiziert es sich eben besser. Daher wird mal schnell eine Hip Hop-Version von „Die Zeit vergeht“ (feat. Markus S.) und „Mehr als tausend Worte“ in der Enrico-Version (fast jugendfrei) zum Besten gegeben.

 

Wir hören weiter eine Runde Alexander Marcus, während es sich Jonas mit „Breaking Bad“ gemütlich macht. Skills!

 

Euer Enrico