Aachen, es wird Porno!

Stecker rein, Kippe ins Maul und ab auf die Bühne. Nachdem unsere Soundtechniker stundenlang die Kanäle gecheckt und gereinigt haben, steht endlich der Frei.Wild-Soundcheck auf dem Programm. Zeit wird’s, denn ob ihr es glaubt oder nicht, ein erster Tourtag kann ganz schön langweilig werden. Und immer nur im Catering abzuhängen, macht eben doch nur fett.

 

Auch der Soundcheck mit der Italo-Boygroup dauert heute länger als sonst. Klar, die Jungs haben geübt wie die Weltmeister, trotzdem muss sich die Kombination aus Licht, Sound und Band erst wieder neu finden. Daher rappelt natürlich auch schon ein Song durch die Boxen, der noch NIE gespielt….und ein gaaaanz alter Bekanner ist auch nach vielen, vielen Jahren mal wieder zu Besuch. Lasst euch überraschen!

 

Warum allerdings Philipp bei ‘Wir gehen wie Bomben auf euch nieder’ den kompletten Song mit Zigarette im Mundwinkel spielt, bleibt wohl auf ewig sein Geheimnis.

 

„Also ich find’s gut“ ruft Philipp ins weite Runde. Diese Parole bedeutet Feierabend. Den hat der neue Stand vom Rookies & Kings Store noch lange nicht. Also Leute, hingehen, Bier trinken und ein paar Nachhilfestunden in Südtiroler Mundart einholen.

 

So…Arti sortiert Fotos, 3HE-Studios schneiden Filme und Grimassen, während der Rest Porno-Ping-Pong spielt (Google hilft). Hoffentlich geht es bald los, denn Arti will jetzt auch noch Porno-Pantomime spielen…Angst!

 

Euer Enrico