Aachen, lasst die Spiele beginnen!

 

Seid ihr auch so heiß wie wir? Nur noch wenige Minuten trennen uns vom ersten Frei.Wild-Gig des Jahres. Ja, es waren anstrengende Wochen und Monate, die uns und euch in den Knochen stecken. Aber all der Frust, all die Anschuldigungen sind jetzt Vergangenheit. Was zählt ist auf der Bühne!!!

 

Gerade haben die Neuseeländer von The Jury And The Saints ihr Set beendet – und wisst ihr was? Das war nicht nur ihr erster Deutschland-Gig sondern sogar die erste Show in Europa überhaupt. Ihr habt wirklich für eine tolle Premiere gesorgt. Und ja, wir haben auch nicht schlecht geschaut, als die vier Jungs plötzlich in Seemannkostümen aus ihrem Dressing Room kamen. Wieso nur diese Kostümwahl. Philipp hat wie immer eine Antwort parat: „Na weil die aus Neuseeland kommen.“ Stimmt.

 

Backstage ist die Stimmung seit dem delikaten Essen wie immer locker (und dank Klimaanlage total verqualmt – fragt nicht nach dem Zusammenhang, wir wissen es auch nicht wirklich). Einige Fans durften die Band hinten besuchen, bevor sich Zegga und Philipp mal wieder einige Filmchen reinziehen. Muss sein, zum Entspannen! Doch jetzt ist Schluss mit lustig. Die Anspannung steigt, der Adrenalinspiegel zerbricht in tausend Scherben. Doch ihr werdet den Jungs sicher einen bombastischen Empfang bereiten – den haben sie sich verdient.

 

Und wer weiß, eventuell wird die Band heute noch überrascht. Wie? Das sagen wir natürlich nicht. Aber trotzdem…Psssst!

 

Lasst uns die Scheiße rocken!!!

 

Euer Enrico