Roundhousekick mit Meeresblick ! Blogger im Sand – Sänger aufrecht am Strand (PB)

Es wird immer schlimmer
Aurich: Frei.Wild-Sänger greift Reporter an

Unfassbar! Immer wieder neue Skandale aus dem Hause Frei.Wild. Nicht nur dass wir Blogger an die Nordsee verschleppt werden (zu zehnt in einem Lieferwagen, kauernd auf Bierbänken) – nein, es kommt auch noch zu Gewaltakten unfassbaren Ausmaßes.

Am kühlen Watt schleicht sich der böse Philipp heran, wirft sich auf den Boden, bevor Föhre der Satansbraten den Blogger einen leichten Schubser verpasst, sodass dieser über Philipp fliegt.

Doch so leicht lässt sich ein Blogger nicht verarschen. Also ab hinterher! Philipp macht 2 taktische Schritte nach vorne, und macht ganz im Stile von Chuck Norris einen Roundhousekick- paff, der Blogger liegt im Sand. Nun ja, ganz so brutal war es nicht, aber es waren tatsächlich wahnsinnige Kräfte im Spiel- bei Philipp, nicht beim Blogger. 20 Jahre Walker Texas Ranger glotzen zahlt sich eben aus. Das hat Enrico spätestens jetzt gemerkt!!!

Man sieht immer noch Enricos Angst in seinen Augen, der sich gerade jetzt hinter den Rechnern versteckt:)

 

Egal, Philipp und Kosorten haben ihren Soundcheck absolviert und spielen passend zur Schlacht am Strand für Enrico die Ballade „Nur Arschlöcher um mich herum“. Nein im Ernst, es war nur eine Knuddelei?

Auch wir erholen uns jetzt mit den lieblichen Songs von Helene Fischer. Liebe liegt in der Luft, meine Freunde.

Euer …