Maaaaaannheim, das war die Hölle!!!!!

Das war heißer als die Hölle…und ihr habt wahrhaft die Schallmauer durchbrochen! Es war nicht nur die heißeste, lauteste sondern auch der schönste Gig der bisherigen Tour. Bälle flogen durch die Halle, Nazi-Raus-Rufe, unsere Crew spielt Taschenlampen-Verstecke etc…

Das geilste jedoch: Philipps Ansagen zu seinen Mitmusikern: „Ist ein geiler Typ, trinkt gern Bier und spielt den ganzen Tag Playstaion“. Die Crew lag am Boden. Ganze dreimal der gleiche Spruch – perfekt. Dass dann Wolfi auch noch das orale Ditscheridu und Manuell die Beatbox rausholt, war dann die Kirsche auf der Torte..oder war es doch Philipps falscher Einsatz beim finalen Chorus von „Immer höher hinaus“?

Leute, wir trinken jetzt noch einen auf euch!!! Ob das München toppen kann???

Zu guter Letzt, lassen wir noch einen Gast (bzw. Gästin 😀 ) zu Wort, der vorher noch nie auf einem Frei.Wild-Konzert war und nicht nur unfassbar gut aussieht, sondern auch unfassbar viel Bier trinken kann

„Frei.Wild waren total super. Es war das erste Frei.Wild Konzert, dass ich jemals besucht habe. Die Stimmung war einmalig. Ich war in meinem Leben auf mindestens 500 Eishockey-Spielen, die Hymnen waren zwar ähnlich, doch die Stimmung war einzigartig. „So schön sooooo schön“. Etwas, dass so vielen Menschen so ein großes Lächeln in´s Gesicht zaubert kann einfach nicht schlecht sein – Nein, es macht Spaß und alle machen mit! Eine unfassbar gute Stimmung, gutes Bier und Menschen die einfach nur Spaß haben, sind egal wo, egal wofür, egal wann UNBEZAHLBAR. Frei.Wild – wenn sie etwas können, dann Stimmung machen und das vom aller feinsten.“

Prost!

Euer Enrico