Mannheim, Sport frei!

Was macht man wenn einem das Dach auf dem Kopf fällt? Richtig, Joggen!

Also geht es direkt nach dem Soundcheck mit Hannes und Philipp raus auf die Straße. Gut, 5 km hätten es vielleicht nicht sein müssen (schwitz), doch dafür entschädigt das wunderbare Panorama (Industrie-Anlagen). Von der Seilerei bis rauf auf eine Rheinbrücke geht (bzw. läuft) es für uns Helden. Kurzer Blick aufs Wasser – zurück! Uff…

Foto-1

Was fällt unserem Secu-Schätzchen Dino dazu nur ein: „Absolut geile Sache, brutal! Absolut!“ Achse, er meint gar nicht uns, sondern euch Fans. Er und sein Rücken freuen sich schon wie wild auf den heutigen Abend, nachdem es gestern ordentlich zur Sache ging.

Was passiert grad? Arti reckt und streckt sich nachdem er insgesamt 140 Bilder bearbeitet und hochgeladen hat. Übrigens erwähnt er grad, dass ihr euch oben freimachen solltet, um von seinem langem Rohr (großes Objektiv) erwischt zu werden. Unsere Frei.Wildler sind derweil mit Interviews beschäftigt und hinter uns wird gerade in der FW-WG das Abendbrot aufgebaut. Hunger!

Zur Info: Von Berlin und Oberhausen wird es keine Galerie geben. Kein Arti = keine Bilder.

Euer Enrico